Referenten

 

Alle Referenten sind aufgrund jahrelanger Erfahrung mit einer Vielzahl von Projekten in der Industrie äußerst praxiserfahren.

 

Dr. Ing. Bernd Allenberg   |    Dipl-Ing. (FH), Dip.-Exportwirt Franz T. Allgayer   |    Bernd Basche   |    Dr. Gerhard Beckers   |    Jürgen Biebel   |      Claus A. Bollinger   |    Dipl.-Ing. Gregor Büche   |   Dr. Ing. Günter Dau   |    Frédéric Dietrich   |     Dr.-Ing. Claas Doescher   |    Dr. Ing. Stefan Gerl    |    Dr Arno Götz   |    Dipl. Ing. Marco Hartmann   |    Dip.-Ing. Harald Heinrici   |    Dip.-Ing. Jens Hundrieser   |    Dr. Walter Kokeisl   |   Udo Leibling   |    Dirk Leister   |    Application Engineer Volker Lenz   |    Priv.-Doz. Dr. Arnulf Lutz   |    Dip.-Ing. Roman Maurer   |    Felix Obermeyer   |    Prof. M. Peglow   |    Rudi Post   |    Dipl. Ing. Thomas Ramme   |    Dipl.-Ing. Michael Roth   |    Dr.-Ing. Klaus Scheuermann   |    Armin Scheuermann   |    Dipl.-Ing. Richard Schirm   |    Dr. Peter Schultze   |    Dipl.Ing. (FH) Jürgen Skowaisa  |    Dr. Bernhard Stark   |    Dipl.-Ing. Dietrich Strobel   |     Fritz Thegtmeier   |     Dipl.-Ing. Walter Türk   |    Dipl. Ing. Roland Wernecke   |    Dr. Wondraczek

 

Dr. Ing. Bernd Allenberg

Dr. Ing. Bernd Allenberg studierte Elektrotechnik an der TU in Darmstadt. Nach einigen Jahren im Testfeld und bei der Inbetriebnahme kontinuierlicher Waagen promovierte er an der TU Karlsruhe über Regelungskonzepte für Differentialdosierwaagen.

 

Seit 1992 arbeitet er als Projektleiter und Produktmanager an verschiedenen Aufgaben in der Entwicklung von Mess- und Regeleinrichtungen für Schüttströme bei der SCHENCK-Process GmbH.

 

Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Exportwirt Franz T. Allgayer

Er studierte Feinwerktechnik an der Fachhochschule in München und danach Internationales Marketing an der Exportakademie in Reutlingen. Nachdem er einige Führungspositionen im Bereich Vertrieb / Marketing bei verschiedenen Maschinenbauunternehmen durchlief, war er Projektleiter bei renommierten Management Consulting Unternehmen mit den thematischen Schwerpunkten Strategie, Organisation und Vertrieb/Marketing. Seit 2004 ist er Bereichsleiter Vertrieb/Marketing bei der UWT GmbH in Betzigau.

 

Bernd Basche

Seitenanfang

 

Dr. Gerhard Beckers

Herr Dr. Gerhard Beckers ist Diplom-Chemiker mit dem Schwerpunkt Biochemie und Zellbiologie. Er arbeitet im anwendungstechnischen Labor bei der Retsch GmbH in Haan bei Düsseldorf. Haupttätigkeit hier ist die applikative Beratung sowie die Schulung während Seminaren zum Thema Probenvorbereitung und Partikelanalyse.

 

Jürgen Biebel

Jürgen Biebel ist Leiter der Entwicklung bei der SCHENCK Process GmbH in Darmstadt und des weltweit organisierten Business Service R&D der SCHENCK Process Gruppe. Die Kompetenzen umfassen Schüttguttechnik, Maschinenbau, Elektronik und Software.

 

Auf der Basis dieser Techniken entwickelt und vertreibt SCHENCK Process ganzheitliche Systemlösungen in den Bereichen Wägen, Dosieren und Trennen. Jürgen Biebel arbeitet seit 1971 bei SCHENCK. In dieser Zeit war ein wechselnden Positionen verantwortlich für Konstruktion, Service und Entwicklung mit ebenso wechselnden fachlichen Zuständigkeiten und bringt somit ein breites Spektrum an Erfahrung ein.

 

Claus A. Bollinger

c..bollinger@schenckprocess.com
www.schenckprocess.com

 

Dipl.-Ing. Gregor Büche

Gregor Büche, geboren 1970, studierte Physik an der Fachhochschule Isny und Materialwissenschaften an derUniversity of Surrey (UK). Er beschäftigt sich seit 1995 mit Fluorkunststoffen und arbeitet seit 3 Jahren als Sales Manager bei der Quadrant EPP.

Seitenanfang

 

Dr. Ing. Günter Dau

Nach dem Studium der Verfahrenstechnik an der Technischen Universität München Aufnahme einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter.
Im Jahr 1977 Promotion an der Universität Kaiserslautern. Im Anschluss daran Bearbeitung verschiedener Themen auf dem Gebiet der Luftreinhaltung sowie der Fluid- und Partikeldynamik.
Seit 1983 verstärkte Beschäftigung mit Problemen der Schüttguttechnik:

 

 

Frédéric Dietrich

Frédéric Dietrich ist geschäftsführender Direktor, der in Lausanne (Schweiz) gegründeten Dietrich Engineering Consultants SA. Die Firma ist spezialisiert in Pulverhandling mit Schwerpunkt auf kontaminationsfreies Beschicken von Reaktoren.

Herrn Dietrichs Berufserfahrung schliesst Projektmanagement, Design, Planung und Inbetriebnahme von weltweit tätigen chemischen Betrieben, sowie eingehendes Fachwissen im Bereich der Batch-Verarbeitung in der Feinchemie und der Pharmazeutischen Industrie ein. In den letzten zehn Jahren hat sich Herr Dietrich ein umfangreiches Wissen und fundierte Erfahrung in Sachen Sicherheit, Gesundheit und Containment angeeignet.

Als Referent nimmt er häufig an Kongressen teil und seine Artikel über die Sicherheitsschutzmassnahmen im Pulverhandling werden regelmässig publiziert. Frédéric Dietrich studierte Maschinenbau an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne.

Seitenanfang

 

Dr.-Ing. Claas Doescher

 

Dr. Ing. Stefan Gerl

 

 

Dr. Arno Götz

Studium der Physik und Promotion an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau.

Im Jahr 2000 Eintritt bei Endress+Hauser GmbH+Co. KG in Maulburg als Zulassungsingenieur im Bereich Druckmesstechnik mit den Schwerpunkten Explosionsschutz und Funktionale Sicherheit (SIL).

Seit 2004 Sicherheitsingenieur bei Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG (Vertriebszentrale Deutschland) in Weil am Rhein.

 

Seitenanfang

 

Dipl. Ing. Marco Hartmann

 

Berufspraxis

10/2003 – heute Malvern Instruments GmbH

10/2003 – 07/2006 Applikationsingenieur im Geschäftsbereich Rheologie

08/2006 – 01/2007 Project Manager im Bereich Prozess-Systeme, Vertrieb und Applikation der Produktpalette „INSITEC“ –Onlinepartikelgrößenanalyse basierend auf Laserbeugung

ab 02/2007Erweiterter Zuständigkeitsbereich für Österreich, Schweiz und Osteuropa

 

Dip.-Ing. Harald Heinrici

Dipl.-Ing. Harald Heinrici studierte Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Braunschweig. Nach seinem Diplomabschluß 1983 arbeitete er für Schenck Process GmbH, Darmstadt, Lieferant von Systemlösungen und Produkten für das Wägen und Dosieren, Schwingsieben und Schwingfördern von Schüttgütern.

 

Zuletzt war er für die Mechanische Entwicklung zuständig. Seit 2001 ist er Geschäftsführender Gesellschafter bei Schwedes+Schulze Schüttguttechnik GmbH, Braunschweig, Ingenieurbüro mit Schüttgutlabor für Aufgabenstellungen aus den Bereichen Schüttgut-, Silo- und Fördertechnik. H. Heinrici ist Mitglied in Arbeitsgruppen und Normausschüssen für Schüttgut- und Fördertechnik sowie in Seminaren zum Dosieren und zur Schüttguttechnik.

 

Dip.-Ing. Jens Hundrieser

Studium der Allgemeinen Elektrotechnik, Studienrichtung Automatisierungstechnik, an der Bergischen Universität-GH Wuppertal. Im Jahr 1990 Eintritt bei Endress+Hauser als Produktmanager Füllstand für das Arbeitsgebiet Ultraschallmesstechnik mit dem Schwerpunkt auf Anwendungen im Schüttgutbereich. Seit dem Jahr 1996 Branchenmanager Grundstoffe für die Kernbereiche der Rohstoffgewinnung, -verarbeitung und -veredelung mit vertriebsunterstützender Tätigkeit. Diese beinhaltet für die unterschiedlichen schüttgutverarbeitenden Industrien unter anderem:

Seitenanfang

 

Dr. Walter Kokeisl

CH-5000 Aarau
wkokeisl@kokeisl.ch

Dr. Walter Kokeisl hat an der Universität Zürich Betriebswirtschaft studiert und mit der Dissertation "Das innerbetriebliche Förderwesen" abgeschlossen. Er ist jetzt Unternehmer mit eigenen Patenten und produziert u.a. Austrag- und Dosiergeräte für Schüttgüter. Im weiteren ist er Industrieberater mit Tätigkeitsschwerpunkten in den Bereichen Produktion und Logistik sowie Supply Chain Management. Ebenfalls ist er Lehrbeauftragter an einer Fachhochschule in der Schweiz für "Innovationsmanagement" und gibt u.a. Seminare im Bereich des Supply Chain Managements am ETH-Zentrum für Unternehmenswissenschaften BWI an der Eidgenössichen Technischen Hochschule in Zürich.

 

Udo Leibling

Ist Geschäftsführer der AGRICHEMA Materialflußtechnik GmbH & Co KG, einem Unternehmen, das 1980 gegründet wurde und sich seitdem mit der Beratung und dem Verkauf von wirtschaftlichen Lösungen für die Schüttgutindustrie beschäftigt.

Zuvor war Herr Leibling über 10 Jahre als Planer und Inbetriebnehmer von schüttguttechnischen Anlagen verantwortlich und verfügt somit über 30 Jahre Erfahrung im Bereich Schüttgut-Handling.

 

Dirk Leister

 

Application Engineer Volker Lenz

Nach einer Ausbildung zum Elektroniker, Weiterbildung zum staatlich geprüften Elektrotechniker Schwerpunkt Elektronik. Danach in leitender Funktion in der Stahlindustrie im Bereich Elektronik, Datenverarbeitung und Wiegetechnik. Seit 1988 bei der KROHNE Messtechnik in Duisburg. Zuerst im Vertrieb, danach in der Entwicklung als Leiter des Produktsupportcenters. Seit 2004 als Produktmanager verantwortlich für alle Füllstandprodukte, speziell Radar und TDR (geführtes Radar). Mitglied im Normenausschuss des VDI (AK Füllstand – VDI 3519), Co-Autor mehrerer Bücher für Füllstandmesstechnik und regelmäßiger Referent bei Fortbildungsveranstaltungen.

Seitenanfang

 

Priv.-Doz. Dr. Arnulf Lutz

Sein Hauptarbeitsgebiet am Fraunhofer ITWM ist die Entwicklung und Simulation physikalisch basierter rheologischer Modelle für industrienahe Strömungsprobleme komplexer Flüssigkeiten inklusive Feststoffströmungen.

 

Dip.-Ing. Roman Maurer

 

Felix Obermeyer

Herr Felix Obermeyer ist Produktmanager bei der Kersting Industrieausrüstungen GmbH in Brilon, Sauerland und kann auf eine mehrjährige Erfahrung im Bereich der manuellen und automatischen Probenahme zurückblicken. Als Produktmanager kümmert er sich um die Auswahl und Auslegung von automatischen Probenahmesystemen und berät Kunden in allen Fragen der Probenahme.

 

Prof. M. Peglow

Sein Themengebiet ist die Wirbelschichttechnologie; befasst sich Messtechnik für derartige Anlagen; im Uni- Technikum werden unterschiedliche Feuchtemessverfahren bei der Granulierung und Trocknung eingesetzt

 

Rudi Post

 

Dipl. Ing. Thomas Ramme

Dipl.-Ing. B.Eng.(Hons.) Thomas Ramme, geb. am 26.03.1969.
Nach dem Maschinenbaustudium in Deutschland und England beschäftigt er sich seit 1995 bei der Firma VOLKMANN Vakuum Technik in Soest mit der Dimensionierung, der Weiterentwicklung und dem Verkauf von Vakuumfördersystemen.

 

Seit März 2000 führt er zudem diese Tätigkeit als Vertriebsleiter aus. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in der Fachpresse, vermittelt er die vielseitige Anwendbarkeit der Vakuumfördertechnik auf diversen Seminaren im In- und Ausland.

Seitenanfang

 

Dipl.-Ing. Michael Roth

hat an der Universität Kaiserslautern Verfahrenstechnik studiert.
Seit 1999 ist er als Projektingenieur bei der Agrichema Materialflusstechnik GmbH & Co KG angestellt und beschäftigt sich dort mit der Dimensionierung von Austragshilfen und Austragsorganen.

 

Dr.-Ing. Klaus Scheuermann

Nach dem Studium der Elektrotechnik an der Universität Kaiserslautern Industrietätigkeit. Eintritt in die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten und bis Mitte 2001 Leiter der Abteilung Sicherheit.
Promotion an der RWTH Aachen zur Untersuchung des Einflusses der Turbulenz auf den Explosionsablauf im geschlossenen und teilentlasteten Behälter. Mitwirkung in der CEN Normung zum Brand- und Explosionsschutz. Mitwirkung als Experte an der Erarbeitung der RL 1999/92/EG „Gefährdung der Arbeitnehmer durch explosionsfähige Atmosphäre“.

 

Seit 2001
Dr. Scheuermann GmbH
Management Consulting für Systemsicherheit
Mannheimm

 

Armin Scheuermann

 

Dipl.-Ing. Richard Schirm

Richard Schirm, geb. 1954, studierte an der Fachhochschule Münster Maschinenbau. Vom Maschinenbau wechselte er in dei Kunststoffindustrie.Bei der Fa. Quadrant EPP ist er seit über 25 Jahren als Product Manager für die Anwendung "Kunststoffauskleidung" verantwortlich. Er verfügt somit über eine langjährige Erfahrung im Bereich Schüttgut Handling.

richard.schirm@qplas.com

 

Dr. Peter Schultze

 

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Skowaisa

Nach einer Berufsausbildung in der Elektroindustrie, Studium an der FH Heilbronn im Fachbereich physikalische Technik. Seit 1989 bei der VEGA Grieshaber KG in Schiltach. Zuerst im Bereich R&D, dabei vor Allem bei der Entwicklung von LASER- und Radarsensoren. Seit 1996 im Produktmanagement verantwortlich für die Produktbereiche Radar und Ultraschall. Zu dem Tätigkeitsbereich gehört unter anderem die Beratung und Schulung von Kunden und Vertriebsmitarbeitern im in und Ausland, sowie das erstellen von Anforderungsprofilen für Neuentwicklungen. Mitglied bei verschiedenen Arbeitskreisen und Verbänden.

 

Seitenanfang

Dr. Bernhard Stark

Dr. Bernhard Stark, geboren 1967, studierte an der TH Karlsruhe Verfahrenstechnik und promovierte an der Universität Erlangen von 1993 bis 1996 auf dem Gebiet der mechanischen Verfahrenstechnik. Seit Oktober 1996 arbeitete er in verschiedenen technischen Leitungsfunktionen bei Coperion Waeschle und ist heute zuständig für die Markteinfürhung neuer Bauteile und Technologien.

 

Dipl.-Ing. Dietrich Strobel

Studium der Elektrotechnik mit Schwerpunkt Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Aufbaustudium Arbeits- und Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität München.
1992 bis 2004 Vertriebstätigkeit bei verschiedenen Unternehmen in der IT-Branche.
Seit Januar 2005 Tätigkeit als Vertriebsingenieur für Mikrowellen-Feuchtemessgeräte bei TEWS Elektronik, Hamburg.

 

Fritz Thegtmeier

Seitenanfang

 

Dipl.-Ing. Walter Türk

walter.tuerk@solexthermal.com

www.solexthermal.com

 

Dipl. Ing. Roland Wernecke

 

Dr. Wondraczek

NDC GmbH setzt das Infrarot Feuchtemessverfahren ein; zahlreiche Applikationen im Bereich Pharmaindustrie, chemische Industrie, Rohstoffverarbeitung etc. sind vorhanden

Seitenanfang